Monika Ritter

Geb.1962 in Waldaschaff, Spessart

1981 – 1984
Staatliche Berufsfachschule für Holzbildhauer in Bischofsheim/Rhön

1984 – 1990
Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Bildhauerei

1989 Meisterschülerin bei Professor W. Uhlig

lebt und arbeitet in Kalchreuth bei Nürnberg

Ausstellungen (Auswahl)

2009 Skulpturenweg Hersbruck, Galerie A9, Algersdorf, Burg Hohenstein, Hersbrucker Land

2010 deutsch/tschechisches Symposium (Kösseine Granit) in Selb, “Verknüpfungen. Prolinani”, „Skulpturenlese I“ Kalchreuth, „Tandem“, Stadtraum Nürnberg, Lange Nacht der Wissenschaften, FAU Erlangen-Nürnberg, Antikensammlung mit „Die Sieben“, Kulturring C, Gast bei Joseph Stephan Wurmer, Fürth, Hirtenmuseum Hersbruck “Tryptichon”

2012 „Kalchreuth und Albrecht Dürer “ / Zehntscheune – “Denn wahrhaftig steckt die Kunst in der Natur, wer sie heraus kann reißen, der hat sie” Zeitgenössische Kunst von Angermann bis Zitta, Kulturring C, Gast bei Joseph Stephan Wurmer, Fürth, Skulpturen im Cedernsaal /Fuggerschloss Kirchheim

2013 SkulpturenPark Günzburg mit Ankauf „IM TRAUM“, seit 2013 Lehraufträge TH Nürnberg Fakultät Architektur, “Skulpturenlese II 2013” Kalchreuth, Kunstmuseum Frederikshavn DK, Quelle-Areal Nürnberg, „Schöne Bescherung“

2014 „Macht und Ohnmacht“ Gustav-Adolf-Gedächtniskirche Nürnberg, „Passion“ Kunstraum Bismarkstraße, Erlangen, Internationales Bildhauer-Symposium „PANTA RHEI“, Dettelbach, „Mate Formy Grafiki Łódź“ Mieska Galeria Sztuki PL., Hirtenmuseum Hersbruck “Das kleine Format” „Kunstautomat“ Kunstraum Sterngasse, Nürnberg

2015 br Fernsehen Atelierbesuch, „actio&reactio“ Dachsbach, Kulturring C, Gastspiel 2016

2016 Borgo Ensemble, Nürnberg, Tarragona, Port, Spain, Kunstraum Bismarkstraße, Erlangen, Kulturring C, Gast bei Joseph Stephan Wurmer, Fürth